Traumverhältnisse und Topleistungen zum Saisonschluss der Leichtathleten

In Innsbruck fand man dieses Wochenende, zur Durchführung eines Leichtathletikwettkampes, die ideale Wetterlage vor. Obwohl es Ende Saison war, wurde weit geworfen, sehr schnell gelaufen und hoch und weit gesprungen. Bernhard, der energiegeladene Speaker, führte von Disziplin zu Disziplin und bestärkte die bereits bestehende, gute Stimmung.

Es gab persönliche Bestleistung und ein neuer Kantonsrekord wurde gelaufen. Ganz nach dem Motto « Einer für alle – alle für einen » unterstützen sich die Athletinnen und Athleten gegenseitig und verstärkten ihren Zusammenhalt.

Bei der Schlussrangliste hatten die Favoriten aus Bayern die Nase vorn, vor dem Südtirol und dem drittplatzierten Tessin.

Faire Fussballspiele bei tollen Bedingungen

Am Freitag 30. August reisten neun Fussballteams aus den verschiedenen ARGE Alp Regionen nach Oberhaching/Bayern. Mit guter Stimmung ging es am Samstagmorgen auf zu den Qualifikationsrunden. Da zwei heisse und sonnige Tage bevorstanden, kamen die gesponserten Sonnenbrillen und Trinkflaschen wie gerufen. Besonders schön war es, die Harmonie und Fairness unter den Spielern miterleben zu dürfen.

Im grossen Finale am Sonntagmorgen traf Bayern auf St.Gallen Procap. Durchsetzen konnte sich Bayern. Tirol traf im kleinen Finale auf St. Gallen Johanneum und schaffte es nach einem spannenden Penaltyschiessen auf den dritten Platz.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren aus Bayern, die dieses erfreuliche Wochenende ermöglichten.

Treffsichere Schützinnen und Schützen im Südtirol

« Das Südtirol ist ein schönes Land, da kommen wir immer wieder gerne hin, es ist wie Urlaub », resümierten zwei Spitzenathleten den in Kaltern und Meran stattgefundenen Arge Alp Sportschiessevent. Die Gewährleistung gleicher Bedingungen lag den Veranstaltern am Herzen und führte zu fairen und freundschaftlichen Wettkämpfen. Die talentierten Schützen, worunter sich auch Olympiateilnehmer befanden, gaben ihr Bestes und spornten sich gegenseitig zu sportlichen Höchstleistungen an. Schlussendlich konnte sich Bayern in der Landeswertung durchsetzen. Den sehr guten zweiten Platz holte sich Tirol, vor dem starken St.Gallen.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren, Athleten und Trainer für dieses eindrückliche Sportwochenende.

Länderwertung 2018: Gesamtsieger Bayern

Im Projektjahr 2018 nahmen 1803 Teilnehmer aus der Arge Alp und 110 Teilnehmer aus Gastländern teil.

Total 1913 Teilnehmer im Projektjahr 2018

 

   Land Punkte
1. Bayern

23

2. St. Gallen 37
3. Südtirol 37
4. Tirol 50
  Graubünden 50
6. Tessin 56
7. Vorarlberg 57
8. Trient 59
9. Salzburg 69
10. Lombardei 75


Das Siegerland eines Wettkampfes erhält ein Punkt, der Zweitplatzierte 2 Punkte usw. Diejenigen Länder, welche nicht am Wettkampf teilnehmen, erhalten in der Gesamtwertung 10 Punkte zugewiesen.
Sieger der Gesamtwertung ist das Mitgliedsland, welches nach den 9 Wettkämpfen am wenigsten Punkte im Klassement ausweist. Die Gastländer werden in der Gesamtwertung ausgeschlossen.

Unter der Rubrik "Über uns"  finden Sie unter "Archiv"  die Resultate als PDF der einzelnen Wettkämpfe.