Österreich gegen Schweiz in den Finals

Am vergangenen heissen Auffahrtswochenenden fand im Tessin das Arge Alp Fussballturnier statt. Dabei kämpften in Ascona und Losone 8 Knaben-Mannschaften und 4 Mädchen-Teams um den Turniersieg. Bei den Knaben setzen sich dabei sowohl im Grossen wie auch im Kleinen Finale die Österreicher gegen die Schweizer durch. Das heisst: Am Schluss gewinnt  Vorarlberg verdient vor St.Gallen und Tirol. Bei den Mädchen gewinnt Südtirol vor Vorarlberg und Tessin. Danke den Organisatoren für die vier schönen Tage im Tessin!

Toller Eislaufsport im Montafon

An diesem Wochenende trafen sich die Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer der Arge Alp Länder in Schruns zum traditionellen Arge Alp Cup. Die über 160 Teilnehmer aus allen zehn Regionen zeigten dabei zum Saisonende nochmals Spitzensport vom Feinsten. Aber es blieb auch Zeit, um Freundschaften zu pflegen ganz nach dem Grundgedanken der Arge Alp.

Bayern gewann am Schluss einmal mehr ziemlich deutlich vor dem Trentino und dem Tessin. Danke an dieser Stelle den Organisatoren aus dem Vorarlberg für das tolle Weekend im Montafon.

Die Bayern sind im Eishockey unschlagbar

 

Traditionell zwischen Weihnachten und Neujahr fand das Arge Alp Eishockey-Turnier statt. Diesmal in der Olympia-Stadt Innsbruck. Zehn Mannschaften aus drei Länder kämpften dabei über 4 Tage um Punkte und den Finaleinzug. Die Mannschaft aus Bayern erwies sich auch in diesem Jahr als unschlagbar und gewann das Turnier vor den ebenfalls starken Teams aus der Schweiz, Tessin und Graubünden. Neben dem Eisfeld hatten die Kids auch die Möglichkeit, die Sprungschanze von Bergisel zu besichtigen oder durch das weihnachtliche Innsbruck zu schlendern. Die mutigen Betreuer durften sogar eine rasante Fahrt im Bob durch den Eiskanal wagen! Danke den Organisatoren aus dem Tirol für die schönen Tage bei ihnen in Innsbruck.

Länderwertung 2016: Gesamtsieger Bayern

Im Projektjahr 2016 nahmen 1748 Teilnehmer aus der Arge Alp und 82 Teilnehmer aus Gastländern teil.

Total 1830 Teilnehmer im Projektjahr 2016

 

   Land Punkte
1. Bayern

23

2. St. Gallen 31
3. Südtirol 41
4. Tirol 48
5. Ticino 49
6. Graubünden 50
7. Trentino 55
8. Vorarlberg 59
9. Salzburg 70
10. Lombardei 89


Das Siegerland eines Wettkampfes erhält ein Punkt, der Zweitplatzierte 2 Punkte usw. Diejenigen Länder, welche nicht am Wettkampf teilnehmen, erhalten in der Gesamtwertung 10 Punkte zugewiesen.
Sieger der Gesamtwertung ist das Mitgliedsland, welches nach den 9 Wettkämpfen am wenigsten Punkte im Klassement ausweist. Die Gastländer werden in der Gesamtwertung ausgeschlossen.

Unter der Rubrik "Über uns"  finden Sie unter "Archiv"  die Resultate als PDF der einzelnen Wettkämpfe.